Performatorium #003

Performatorium #003

Labor für eine zeitgenössische performative Praxis
Fr, 01.12.2017, 13.30 – 16.30 Uhr
Am Tabor 2, 1020 Wien

(English version below)

Ausgehend von der eigenen Erfahrung/dem eigenen Interesse wollen wir diesmal an der theoretischen Diskussion des Performatorium #001 anknüpfen, in der es um den Performancebegriff ging. Die unterschiedlichen Zugänge sollen in einer Gesprächsrunde Raum finden und auch in haptischer Form zusammengebracht werden. Bitte bringt dafür eine Begriffsidee in geschriebener Form auf Papier mit (max. eine halbe A4 Seite).

Darüber hinaus wird Dorian Bonelli eine Übung in Anlehnung an die Systemische Aufstellung anleiten. Wir beschäftigen uns mit den Möglichkeiten/Hindernissen, uns als Teil eines Systems bzw. einer Gemeinschaft zu erleben. In räumlich-körperlichen Begegnungen/Bezugnahmen verfolgen wir die Fragen: Wie stehen wir zueinander? Wie können wir für einander Orientierungspunkt/Inspiration/Antwort sein? Wir experimentieren damit, wie wir über Anordnungen, innere Bilder und Erzählungen Bewegung/Veränderung beginnen können. Bitte bringt dafür einen Begriff mit, ein Thema das euch beschäftigt, euch interessiert, aufregt oder Freude macht,…

Zum Abschluss diskutieren wir die Ideen für das nächste Performatorium am Sa, 27. Jänner 2018, 11-14 Uhr im Kunstraum Niederoesterreich.

Wir freuen uns auf alle die Lust haben das Performatorium #003 mit uns zu verbringen!

Weitere Information:
www.performatorium.wordpress.com
www.facebook-performatorium.com

***English***

Performatorium #003
Laboratory for a Contemporary Performative Practice

Based on our individual experience/interest with/in performance. We would like to reopen the discussion that came up at Performatorium #001, which dealt with the concept of performance. The different approaches should be given space in a round table talk. Also we intend to gather them in a haptic form. Please bring a conceptual idea about performance written on paper (maximum half an A4 page).

Moreover Dorian Bonelli has developed an exercise based on the Systemic Constellation. We explore the possibilities/obstacles to experience ourselves as part of a system or a community. In spatial-physical encounters/references we pursue the question: how do we relate to each other? How can we be orientation point/inspiration/answer for each other? We experiment with how to begin through movement/changes, arrangements, inner images, and narratives. Please bring for that a term or a notion, a topic that occupies your mind, that interests or excites you,…

Finally, we will discuss the ideas for the next Performatorium on Sa, 27 January 2018, 11am to 2pm, at the Kunstraum Niederoesterreich.

We are looking forward to welcome all those who are up for spending the Performatorium #003 with us!

Further Information:
www.performatorium.wordpress.com
www.facebook-performatorium.com

Autor: performatorium

Labor für eine zeitgenössische performative Praxis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.