Performatorium #005

 

Performatorium #005

Labor für eine zeitgenössische performative Praxis
Sa, 10.3.2018, 11-14 Uhr
Vronihof
Veronikagasse 24, 1170 Wien

(English version below)

Mit dem Performatorium #005 wagen wir uns noch vor Frühlingsbeginn in den öffentlichen Raum. Treffpunkt ist am Samstag, 10.03.2018 pünktlich um 11 Uhr im Vronihof (der sich über eine kleine freie Spende für die Raumnutzung freut!). Im diskursiven Teil, wollen wir Wissen über den öffentlichen Raum zusammentragen und diskutieren. Bringt bitte alle ein von euch recherchiertes Detail zum öffentlichen Raum aller Art (Frage & Antwort), wie z.B.: welche Regeln, Rechte oder Pflichten gibt es im öffentlichen Raum? Wem gehört der öffentliche Raum? Gibt es Wissenswertes zu lokalen Eigenheiten, Musik, Protesten, Gruppen, Tabus, etc.?

In einem praktischen Teil erkunden wir Performance im öffentlichen Raum. Aus Körper, Bewegung und Raum entstehen Geschichten und Erzählungen. Wir spielen mit verschiedenen Elementen und Kontexten und schaffen Neues im bestehenden, öffentlichen Raum. Welche performativen Elemente sind auf der Straße „sichtbar“ und welche Rolle nimmt ein mögliches Publikum in der Erzählung ein? Bringt bitte alle warme, bequeme Kleidung mit, mit der man sich auch im Freien gut bewegen kann!

Wie immer könnt ihr gerne interessierte Freund_innen mitnehmen! Und natürlich auch wieder Ideen für zukünftige Treffen! Wir freuen uns auf alle, die Lust haben das Performatorium #005 mit uns zu verbringen!

Weitere Information:
www.facebook-performatorium.com
Foto: ©Performatorium 2017 – Anti Fascist Ballett School with Elizabeth Ward

***English***

Performatorium #005
Laboratory for a Contemporary Performative Practice

Within the Performatorium #005 we dare the public space even before the beginning of spring. Meeting point is Vronihof (who is thankful for a small free donation for the space), on Saturday, 10.03.2018, punctually at 11am. For the discursive part we want to collect and discuss knowledge about the public space. Please bring one researched detail (question and answer) concerning the public space. Here some examples: What rules, rights or responsibilities exist in public space? Who owns the public space? Are there any interesting local peculiarities, interesting details concerning music, protests, groups, taboos, etc.?

In a practical part we explore performance in public space. Body, movement and space create stories and narratives. We play with different elements and contexts and create something new in the existing, public space. Which performative elements are „visible“ on the street and what role does a potential audience play in the narrative? Please bring warm, comfortable clothing!

As always, you are welcome to bring interested friends! And also ideas for future meetings! We look forward to spend the Performatorium #005 with you!

Best regards,
Marlies and Olivia

Further Information:
www.facebook-performatorium.com
Photo: ©Performatorium 2017 – Anti Fascist Ballett School with Elizabeth Ward

Autor: performatorium

Labor für eine zeitgenössische performative Praxis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.