Performatorium #010

Performatorium #010 – Intensivworkshop und Performanceabend

***english version below***

Performanceabend (fluc)
Mi, 15.05.2019, 21 Uhr
fluc, Praterstern 5, 1020 Wien

Reminder: Anmeldung Intensivworkshop (Kunstraum Niederoesterreich)
Mo, 13./Di, 14.05.2019, 15-19 Uhr
Kunstraum Niederoesterreich, Herrengasse 13, 1010 Wien

Das Performatorium findet im Mai zum zehnten Mal statt. Zum Jubiläum gibt es ein Kooperationsprojekt mit dem Kunstraum Niederoesterreich und In der Kubatur des Kabinetts – Kunstsalon im fluc.

Die Figur des ‚Schwarms‘ dient uns als Ausgangspunkt für die Versammlung sechs performativer Positionen, die eine aufmerksame, fürsorgliche und widerständige künstlerische Praxis verfolgen. Der Begriff des Schwarms, wie wir ihn hier verstehen wollen, kommt aus dem Improvisationstanz/-theater, dabei bewegt sich  eine Gruppe als ein ‚Körper‘ oder ‚Organismus‘. Der Schwarm braucht ein aufmerksames sich aufeinander Eintunen, ein aufeinander Schauen, Hören und sich aufeinander Beziehen, um in Bewegung zu kommen. Körper agieren im Spannungsverhältnis zwischen individueller und gemeinsamer Handlungsmacht. Persönliche Entscheidungen werden für die Gruppe getroffen und führen zu einer gemeinsamen Handlung. Der Schwarm geht über ein zweckmäßiges gemeinsames Arbeiten, Kollaborieren hinaus. Die Zusammenarbeit ist Zusammensein und wird konstant neu geformt: eine vorsichtig, sich konstant entwickelnde Methode und ein kraftvoller, organischer Zustand zugleich. Aus einer gesellschaftspolitischen, kritischen Perspektive stellen wir die Frage nach dem Schwarm als einem möglichen gesellschaftlichen Gegenmodell, als eine utopische Figur.

Die teilnehmenden Künstler*innen verhandeln die achtsame, kollaborative Praxis nicht nur in der eigenen Herangehensweise sondern auch auf inhaltlicher Ebene. Der Schwarm wird zum zentralen Element in den Workshops von Agnes Hvizdalek und Olivia Jaques/Marlies Surtmann, die im Kunstraum Niederoesterreich realisiert werden, wie auch in der Performance des Performatoriums, die im Rahmen von In der Kubatur des Kabinetts im fluc stattfinden wird. Des weiteren stellen Magdalena Fischer und Sophie Utikal in ihrem Video die Frage wie das permanente Finden von Kompromissen uns formt. Die Möglichkeit des Scheiterns und (Weiter-) Übens wird der Selbstoptimierungs- und Selbstdisziplinierungslogik einer neoliberalen Gesellschaft gegenüber gestellt. Binta Diallos 16mm Performance wird live verwoben mit Michel Strümpfs Sound und bearbeitet die ‘Denkwürdigkeit’ von Bäumen in ihrem Lebenskreislauf. Das behutsame visuelle Erforschen unbekannter Orte mit und durch die analoge Kamera spiegelt sich im Ineinandergreifen von Ton und Bild und damit in der Form des Zusammenarbeitens. Daniel Lercher und David Knauer (New Dirge) loten in ihrer akustischen Improvisation die eigenen klanglichen Positionen aus, setzen sich in Beziehung und entwickeln eine Form der auditiven Kommunikation.

Programmüberblick

Intensivworkshop im Kunstraum Niederoesterreich 
Mo, 13./Die, 14.05.2019, 15-19 Uhr

– Agnes Hvizdalek (experimentelle Stimmtechniken) und Marlies Surtmann/Olivia Jaques (Schwarm)

Performanceabend im Rahmen von In der Kubatur des Kabinetts im fluc 
Mi, 15.05.2019, 21 Uhr

– Performatorium (Performance im öffentlichen Raum)

– Magdalena Fischer/Sophie Utikal
(Videoperformance)
– Binta Diallo/Michel Strümpf (16mm Performance)

– New Dirge (Soundschwarm-Improvisation)

– Michel Strümpf (DJ-Line)

 

Anmeldung Intensivworkshop:

Das Angebot wendet sich an alle, die an einer intensiven Auseinandersetzung mit künstlerischer performativer Praxis interessiert sind. Die Teilnehmer*innenzahl ist beschränkt. Die Workshopreihe wird in deutscher oder englischer Sprache abgehalten. Der Unkostenbeitrag für beide Tage beträgt 40€ und ist am ersten Workshoptag in bar zu bezahlen. Eine Anmeldung ist nur für beide Tage möglich und erfolgt via E-Mail an: office@kunstraum.net.

 

Bildcredits: Screenshot Grazing Hurdles / Magic Practice (2015), ©Magdalena Fischer/Sophie Utikal

www.kunstraum.net
www.fluc.at
www.facebook.com/PerformatoriumVienna
www.instagram.com/performatorium_vienna

 

***ENGLISH***

 

Performatorium #010 – intensive workshop and performance evening

 

Performance evening (fluc)
Wed, 15.05.2019, 9pm
fluc, Praterstern 5, 1020 Vienna

Reminder: Intensive workshop at Kunstraum Niederoesterreich
Mon, 13./Tue, 14.05.2019, 3-7pm
Kunstraum Niederoesterreich, Herrengasse 13, 1010 Vienna

This May the Performatorium will take place for the 10th time. For this anniversary we will work in cooperation with the Kunstraum Niederoesterreich and In der Kubatur des Kabinetts – Kunstsalon im fluc.

The figure of the ’swarm‘ serves us as a starting point for the gathering of six performative positions that pursue an attentive, caring and resistant artistic practice. The concept of the swarm, as we want to understand it here, comes from improvisational dance/theatre. Therefor a group of people moves as one ‚body‘ or ‚organism‘. The swarm needs an attentive attunement, a mutual watching (out for one another), listening and relating to each other in order to move. Bodies act in the field of tension between individual and collective agency. Personal decisions are made for the group and lead to a common action. The swarm goes beyond a purposeful collaboration – being together and to be in constant flux: a careful, constantly evolving method and at the same time a powerful organic state. From a socio-political, critical perspective we ask the question whether  the swarm could function as a possible counter model, as an utopian figure.

The participating artists negotiate the careful, collaborative practice not only in their own approach but also on the level of content. The swarm becomes the central element in the workshops of Agnes Hvizdalek and Olivia Jaques/Marlies Surtmann realized in the Kunstraum Niederoesterreich, as well as in the performance of the Performatorium, which will take place in the frame of In der Kubatur des Kabinetts im fluc. Furthermore, Magdalena Fischer and Sophie Utikal pose the question of how the permanent finding of compromises is shaping us. The possibility of failing and practicing (further) is juxtaposed with the self-optimization and self-disciplining of a neoliberal society. Binta Diallo’s performance with a 16mm film will be interwoven with live sound by Michel Strümpf. This collaboration works with the ‚memorability‘ of trees in their life cycle. The careful visual exploration of unknown locations with and through the analogue camera is reflected in the interplay of sound and image and thus in the form of collaboration. Daniel Lercher and David Knauer (New Dirge) explore their own sonic positions by acoustic improvisation. They put themselves in relation to one another and develop a form of auditory communication.

Program Overview

Intensive workshop at Kunstraum Niederoesterreich
Mon, 13./Tue, 14.05.2019, 3-7pm

– Agnes Hvizdalek (experimental voice techniques) and Marlies Surtmann/Olivia Jaques (swarm)

Performance evening at fluc, Wed, 15.05.2019, 9pm
– Performatorium (performance in public space)

– Magdalena Fischer / Sophie Utikal (video performance)

– Binta Diallo / Michel Strümpf (16mm performance)

– New Dirge (sound-swarm improvisation)

– Michel Strümpf (DJ-line)

 

Registration intensive workshop:

The workshop is open for everyone interested in an intensive examination of artistic performative practice. The number of participants is limited. The workshop series will be held in German or English. The fee for both days is 40€ and has to be paid in cash at the first day of the workshop. Registration is only possible for both days. Please register via e-mail: office@kunstraum.net.

Credits: Screenshot Grazing Hurdles / Magic Practice (2015), photo: Magdalena Fischer/Sophie Utikal


www.kunstraum.net 
www.fluc.at
www.facebook.com/PerformatoriumVienna
www.instagram.com/performatorium_vienna

Autor: performatorium

Labor für eine zeitgenössische performative Praxis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.